Auch in der Hobbyliga spielen wir nach den offiziellen Regeln des Volleyball. Ergänzend bzw. davon abweichend wurden folgende besondere Regelungen festgelegt:

  • Ein Team besteht aus 6 Spielern, wovon mindestens ein Spieler eine weibliche Person ist. Ist kein weiblicher Spieler vorhanden, müssen alternativ zwei Spieler, die älter als 60 Jahre sind, mitspielen.
  • Wenn eine Mannschaft am Spieltag aufgrund von Verhinderung keine Frau stellen kann, ist es erlaubt im Sinne des planmäßigen Spielablaufs, dass eine Frau aus einer anderen Mannschaft (die jedoch nicht in derselben Spielansetzung steht) aushelfen sollte.
  • Nimmt ein Spieler mit Spielrecht der Hobbyliga an einem Spiel in einer höheren Klasse teil, ist dieser Spieler für drei Monate in der Hobbyliga gesperrt. Ausgenommen davon sind Frauen und Jugendspieler.
  • Gespielt werden 2 Gewinnsätze bis 25 bzw. im Tie-Break bis 15 Punkte, mit 2 Punkten Unterschied.
  • Die Netzhöhe beträgt 2,40 Meter.
  • Jegliche Netzberührung eines Spielers zischen den Antennen ist ein Fehler.
  • Das Schiedsgericht stellt gleichzeitig 2 Linienrichter.
  • Es werden vereinfachte Spielprotokolle verwendet.
  • Es werden Aufstellungskarten verwendet und 5 Minuten vor Anpfiff vollständig ausgefüllt beim Schiedsgericht abgegeben.